Bebauungsplan „Sondergebiet Veranstaltungs- und Freizeitgelände Göritz“ der Stadt Drebkau OT Casel

5. Juni 2019

Beteiligung der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange (§ 4 Abs. 1 BauGB) und der Nachbargemeinden (§ 2 Abs. 2 BauGB)
vom 06.06.2019 bis zum 08.07.2019

Die Mitglieder der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Drebkau haben am 20.11.2018 die Aufstellung des Bebauungsplanes „Sondergebiet Veranstaltungs- und Freizeitgelände Göritz“ beschlossen. Der Beschluss zur Aufstellung des Bebauungsplanes ist gem. § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB im Amtsblatt Nr. 26|18 für den Ortsteil Casel der Stadt Drebkau ortsüblich bekannt gemacht worden.

Die Stadt Drebkau hat die Ausarbeitung aller, mit der Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen verbundenen Planungsleistungen und Gutachten auf die Wilde Möhre GmbH übertragen, welche in Abstimmung mit der Stadt Drebkau das Planungsbüro mayerwittig Architekten und Stadtplaner GbR zur Erstellung der Bebauungsplanunterlagen beauftragt hat.

Als Behörde oder sonstiger Träger öffentlicher Belange, deren Aufgabenbereich durch die Planung berührt werden kann, möchten wir Sie hiervon frühzeitig unterrichten und die erstmalige Gelegenheit zur Stellungnahme geben.

Gleichzeitig bitten wir Sie, uns Aufschluss über von Ihnen beabsichtigte oder bereits eingeleitete Planungen und sonstige Maßnahmen sowie deren zeitliche Abwicklung zu geben, sofern diese für die städtebauliche Entwicklung und Ordnung des Gebietes bedeutsam sein können.

Nach § 4 Abs. 1 BauGB haben Sie sich, auch im Hinblick auf den erforderlichen Umfang und Detaillierungsgrad der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, zu äußern. Ihre Äußerung wird die Stadt Drebkau in die Entscheidung nach § 2 Abs. 4 BauGB mit einbeziehen. Soweit nach Ihrer Auffassung die Verwirklichung der beabsichtigten Planung, wegen nicht durch Abwägung oder durch die Erteilung einer Ausnahme/Befreiung überwindbarer rechtlicher Vorgaben, nicht möglich sein wird, bitten wir um entsprechende Hinweise unter Nennung der Rechtsgrundlagen.

Unter Berücksichtigung von § 4 Abs. 2 Satz 2 BauGB bitten wir um die Abgabe Ihrer Stellungnahme an die o. g. Adresse bis zum 08.07.2019 (Posteingang).

Hinsichtlich der Planinhalte und der Begründung wird auf die unten aufgeführten Unterlagen verwiesen. Bitte beachten Sie, dass wir uns erst in der Phase Vorentwurf befinden und die vorliegenden Informationen zur Umweltprüfung noch nicht vollständig sein können.

Die Unterlagen stehen auf dieser Seite vom 06.06.2019 bis zum 08.07.2019 zum Download bereit:

Vorentwurf – Bebauungsplan
Es werden folgende Unterlagen zur Verfügung gestellt:

Bei Bedarf senden wir Ihnen die Unterlagen gern zusätzlich in Papierform oder per Email zu, hierzu bitten wir um eine kurze Nachricht an Frau Schöne unter: schoene@mayerwittig.de